Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB

Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen sind mit Absenden Ihrer Bestellung verbindlich.

Allgemeine Geschäftsbedingungen der  

EUROVERA Ltd. & Co. KG

 

 1.    Allgemeines  

1.1  

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der EUROVERA Ltd. & Co. KG (nachstehend EUROVERA) finden Anwendung im Internet-Shop Verkehr mit der EUROVERA, für alle Besteller. 

1.2  

Abweichende Bedingungen die nicht ausdrücklich schriftlich von uns anerkannt sind, sind für uns auch dann nicht verbindlich, wenn ihnen nicht ausdrücklich widersprochen wurde.  

Unsere Geschäftsbedingungen gelten durch Auftragserteilung oder Annahme der Lieferung als anerkannt.

 1.3

Sind diese Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam, so bleiben der Vertrag sowie die Bedingungen selbst im Übrigen gleichwohl wirksam. Soweit Bestimmungen nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam sind, gelten diese durch die entsprechenden gesetzlichen Vorschriften ersetzt.  

2. Preise  

Für die Preisgestaltung sind, soweit nichts anderes vereinbart ist, die am Tage der Auslieferung gültigen Listen- / Shoppreise verbindlich. Der Mindestauftragswert und die Lieferbedingungen sind separat geregelt, dies gilt insbesondere für Lieferungen außerhalb Deutschlands.  

3. Zahlungsbedingungen  

3.1  

Für das Internet Shopgeschäft gilt ab dem 01.10.2014 grundsätzlich Vorkasse. Aerweitige Vereinbarungen sind Rechnungen innerhalb von 30 Tagen nach Ausstellungsdatum Nettokasse fällig. Bei sofortiger Bezahlung (Vorkasse, Bankeinzug) gewährt EUROVERA 3% Skonto: Bei Zahlung binnen 7 Tagen gewährt EUROVERA 2% Skonto auf den Nettorechnungswert. Wechselzahlungen gelten nicht als sofortige Zahlung und berechtigen nicht zum Skontoabzug.

Etwa eingeräumte Zahlungsziele berechnen sich ab dem jeweiligen Rechnungsdatum oder dem auf der Rechnung ausgedruckten Fälligkeitsdatum, so dass nach Ablauf der Frist ohne Mahnung Verzug eintritt (§ 284 Abs.2 BGB)  

3.2  

Die Außendienstmitarbeiter der EUROVERA sind nicht inkassoberechtigt und haben keine Vollmacht für den Abschluss von Jahresabschlussverträgen. Sie sind ferner nicht befugt, Ware vom Kunden zurückzunehmen.  

3.3  

Im Falle eines Kontokorrentverhältnisses gilt jede Zahlung als Leistung auf die älteste Schuld.

4.  Eigentumsvorbehalt  

4.1

Die von EUROVERA gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Erfüllung der Kaufpreisforderung und aller mit dem Geschäft im Zusammenhang stehenden sonstigen Forderungen von EUROVERA deren Eigentum. Während der Dauer des Eigentumsvorbehalts ist eine Veräußerung, Verpfändung, Sicherungsübereignung oder anderweitige, die Sicherung von EUROVERA  beeinträchtigende Überlassung der Vorbehaltsware an Dritte sowie eine Veränderung, Verarbeitung, Vermischung oder Verbindung oder Ingebrauchnahme nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der EUROVERA  zulässig.  

4.2  

Der Besteller darf die Vorbehaltsware nur im ordnungsgemäßen Geschäftsgang veräußern. Er tritt bereits jetzt sämtliche Forderungen, die ihm aus der Weiterveräußerung oder einem sonstigen, die Vorbehaltsware betreffenden Rechtsgeschäft zukünftig gegen Dritte erwachsen nebst allen Neben- und Sicherungsrechten bereits jetzt in voller Höhe an EUROVERA ab, die die Abtretung annimmt.

4.3  

Übersteigt der Wert die für EUROVERA bestehenden Sicherheiten die Forderungen von  EUROVERA nicht nur vorübergehend um insgesamt mehr als 20%, wird EUROVERA auf Verlangen Sicherheit in entsprechender Höhe nach Wahl von EUROVERA freigeben. Der Besteller ist verpflichtet, während der Dauer des Eigentumsvorbehalts Vorbehaltsware in ordnungsgemäßem Zustand zu erhalten.  

5.  Zahlungsverzug  

5.1 

Etwa eingeräumte Zahlungsziele berechnen sich ab jeweiligem Rechnungsdatum oder dem auf der Rechnung ausgedrucktem Fälligkeitsdatum, so dass nach Ablauf der Frist ohne Mahnung Verzug eintritt (§ 284 Abs. 2 BGB)  

Nach Fälligkeit der Forderung von EUROVERA sind Jahreszinsen von 8 Prozentpunkten über dem Basiszins zu leisten. (Vgl. § 288 BGB). Im Falle seines Zahlungsverzuges ist der Kunde von EUROVERA außerdem zum Ersatz jedes weitergehenden Schadens verpflichtet. Im Falle des Zahlungsverzuges des Kunden ist EUROVERA berechtigt, sämtliche noch ausstehende Zahlungen unter Fortfall des Zahlungszieles sofort zu verlängern, selbst wenn die bestellten Waren noch nicht vollständig geliefert worden sind. Im letzteren Falle kann EUROVERA auch statt Erfüllung Schadensersatz wegen Nichterfüllung fordern. 

5.2  

Die für den Verzug vereinbarten Bestimmungen gelten auch für den Fall der Zahlungsunfähigkeit, der Einleitung eines Vergleichs oder des Insolvenzverfahrens sowie der Verletzung sonstiger Geschäftsverbindungen.  

6. Haftungsbeschränkung  

Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit, Leistungen aus positiver Forderungsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsabschluß aus unerlaubter Handlung sind sowohl  gegen uns als auch gegen unsere Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzlich oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt. Bei grob fahrlässiger  Verletzung anderer wesentlicher Vertragspflichten durch einfache Erfüllungsgehilfen haftet EUROVERA nur für den bei Vertragsschluss vorhersehbaren typischen Schaden.  

7.  Erfüllungsort, Gerichtsstand  

Erfüllungsort ist Ober-Mörlen. Sämtliche Streitigkeiten, die sich aus der Geschäftsverbindung ergeben einschließlich solcher aus Wechsel- oder Scheckbegebung, wird als ausschließlicher Gerichtsstand Ober-Mörlen (Amtsgericht Friedberg bzw. Landgericht Gießen) vereinbart.

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.